„ Ich glaube die beste Medizin ist die,

die mit der sanftesten Behandlung die maximale Heilreaktion auslöst.“

Dr. Andrew Weil

Ein paar Worte über mich...

Meine Liebe zur Heilkunst und mein Interesse für alt bewährte ganzheitliche Heilsysteme, die den Mensch in seiner Gesamtheit erfasst, sind für mich die wichtigsten Säulen meiner Arbeit als Heilpraktikerin.

 

Nach meinem Abitur in Brasilien kam ich in den neunziger Jahren nach Deutschland, um Humanmedizin zu studieren. Ich besuchte das einjährige Studienkolleg bei den wissenschaftlichen Hochschulen in München für medizinische und biologische Studien. Nach einigen Semestern Medizinstudium entschloss ich mich für die Naturheilkunde und begann eine Ausbildung zur Heilpraktikerin am Lehrinstitut Lotz in München.

Im November 2005 erhielt ich vom Landratsamt München die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde.

Meine Praxis in Grassau im Chiemgau eröffnete ich 2010.

 

Diverse Aus- und Fortbildungen im Bereich der Naturheilkunde und Körpertherapie absolvierte ich im Laufe der Jahre.

2011 begann ich eine 3-jährige Ausbildung in klassischer Akupunktur und traditioneller chinesischer Medizin mit Diplomabschluss der AGTCM am European Institut of Oriental Medicine (EIOM) in München, ein im deutschsprachigen Raum renommiertes Aus- und Fortbildungszentrum für Chinesische Medizin – heute ABZ-München. Die Ausbildung umfasste

  • Chinesische Akupunktur,
  • Japanische Meridiantherapie,
  • Japanische Kinderakupunktur – Shonishin,
  • Ohrakupunktur und
  • Chinesische Diätetik / Ernährungstherapie.

2016/2017 erweiterte ich mein Wissen im Bereich chinesische Phytotherapie mit westlichen Heilkräutern.

 

Zutiefst dankbar bin ich allen meinen Lehrern, die mich während meiner Ausbildung der chinesischen Medizin begleiteten und unterstützt haben. Durch sie habe ich die Tiefe und die Schönheit dieser Heilkunst erkannt und schätzen gelernt.

 

Bewusst habe ich als Symbol für meine Arbeit als TCM-Therapeutin die zwei wunderschönen chinesischen Schriftzeichen 本神 Ben Shen ausgewählt.

Ben 本 heißt Ursprung, Wurzel und Shen 神 bedeutet Geist, Spirit, also „im Geist verwurzelt zu sein“.
Diese schöne chinesische Bezeichnung verkörpert für mich eine lebendige und beseelte Medizin, die den Körper als Gefäß des Geistes anerkennt und in gleicher Weise niemals die Mehrdimensionalität des menschlichen Lebens sowie auch die Vielschichtigkeit einer körperlichen Störung unberücksichtigt lässt. Die Akupunkturpunkte, an denen sich „die Kraft des Bewusstseins“ bewegt, als Mittler zwischen Körper und Geist.

 

Letztens steht der Begriff 本神 Ben Shen in der klassischen chinesischen Medizin für die Fähigkeit des TCM-Therapeuten die körperliche, geistige und seelische Situation des Menschen in seiner Ganzheitlichkeit zu erfassen und als Basis jedem heilsamen Handeln selbst „im Geist verwurzelt zu sein“.